Violoncello

Ab 1981 erhielt Markus Löbling Cellounterricht an der Musikschule Erfurt, später wechselte er an die Spezialmusikschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar für die Vertiefung seiner Ausbildung. Seinen Abschluss mit Diplom machte Markus Löbling schließlich an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar.

Dem Abschluss folgten erste Engagements im Loh-Orchester Sondershausen, der Landeskapelle Eisenach und dem Philharmonischen Orchester Erfurt. Weitere Erfahrungen sammelte er als Aushilfe in den Orchestern in Jena, Magdeburg, Hagen, Leipzig, Detmold u.v.w.  Seit 2012 ist er Cellist im Philharmonischen Orchester Erfurt.

Markus Löbling ist neben seinem Beruf kammermusikalisch in unterschiedlichen Ensembles präsent, darunter im Aurelia Streichquartett, den 12 Thüringer Cellisten oder dem Ensemble via nova. Gastspiele führten ihn u.a. nach Japan, Spanien, Frankreich und in die Schweiz.